Handlesen: Der Daumen

Der Daumen ist der ausdrucksstärkste Finger.

Der erste Abschnitt mit dem Nagel repräsentiert den Willen, der zweite Logik und Argumentationskraft, der dritte die Liebe.

Ein großer, gut entwickelter Daumen ist beim Handlesen das äußere sichtbare Zeichen einer willensstarken, entschlossenen Person.

Wirkt er insgesamt lang, gerade und kraftvoll, dann weist dies auf Selbstvertrauen, Entscheidungsfreude und Macht über andere hin.
Je länger der erste Daumenabschnitt ist, desto mehr beherrscht die Willenskraft die Handlungen. Je kürzer der erste Daumenabschnitt ist, desto mehr rohe Kraft und Eigensinn kommen zum Vorschein. Je kürzer und dicker der Nagel ist, desto mehr Temperament.

Ein Mensch mit diesem Daumen sollte nie Autorität über andere erhalten. Er könnte sich nur schlecht beherrschen. Für eine Frau ist die Ehe mit einem solchen Mann oft schwierig.

Wenn das erste Gelenk lang und dünn ist, dann bezeichnet es beim Handlesen genau das Gegenteil des eben Gesagten.

In solchen Fällen hat der Mensch die völlige Kontrolle über seine Launen und seine Willenskraft. Er ist schnell und unaufdringlich und auf eine feste, entschlossene Weise kann er andere Menschen zu etwas bewegen oder für sich arbeiten lassen.
Das zweite Gelenk, wenn es fein geformt ist, zeigt auf Takt, Diplomatie und Sanftheit. Aber wenn dieser Teil des Daumens gleich der Größe des ersten Abschnitts ist, so ist die Person, nicht an Takt interessiert, sondern sagt bei allen Gelegenheiten seine Meinung: Klar und mit brutaler Offenheit.

Wenn der Daumen aussieht, als wäre er steif und in die Hand eingewachsen, gilt die Person beim Handlesen als ängstlich, engstirnig und geizig. Sie brauchen eine Person mit einem solchen Daumen niemals um einen Gefallen bitten, er oder sie wird Ihnen sowieso nicht helfen.

Personen mit einem eher steifen Daumen dagegen können sich nur schwer an andere anpassen. Sie sind distanziert und reserviert gegenüber Fremden. Wenn sie gebeten werden, etwas zu tun, sagen sie zuerst 'Nein'. Aber bei längerem Nachdenken geben sie oft dem anderen nach.

Ein Daumen mit einem geschmeidigen Gelenk weist beim Handlesen auf einen Menschen, der das genaue Gegenteil ist. Besitzer eines solchen Daumens sind großzügig, anpassungsfähig, extravagant und ungestüm in ihren Handlungen und Entscheidungen. Sie versprechen Dinge schnell und man hört sie öfter 'Ja' als 'Nein' sagen. Aber wenn sie Zeit zum Nachdenken haben, nehmen sie ihre Versprechungen oft zurück.
Ein Daumen, der sehr weit von der Hand entfernt ist, steht beim Handlesen für Menschen die im Alltag oft erfolglos sind. Sie gehen in allem, was sie tun, ins Extreme und sind in der Regel Fanatiker in Religion, bei sozialen Ideen oder was auch immer ihr Thema ist.
Handlesen Finger Daumen